Alles über Sonnenschutz

Letztes Feedback


Gratis bloggen bei
myblog.de



Pflanzen richtig setzen

Wer Pflanzen richtig in seinem Garten einsetzen möchte, muss sich erst erkundigen, wann die Pflanzen blühen und welche Bedingungen sie benötigen. Wenn man sich nicht rechtzeitig danach erkundigt hat, dann kann es sein, dass man in einem kahlen Garten zwischen traurigen Pflanzen sitzt. Damit man diese Situation vermeidet, kann man einen Gartenarchitekten fragen. Aber auch die Verkäufer in einem Gartencenter wissen oft genau, welche Pflanzen gut zusammenpassen. Laubbäume und Büsche sind im Winter oft kahl, und im Sommer voller Blätter. Die Nadelhölzer bieten Blickschutz das ganze Jahr. Es kommt also darauf an, was man genau erreichen möchte. Wenn man einen Garten hat, der sehr klein ist und gut eingesehen werden kann, sind wohl die blickdichten Sträucher und kleine Bäume das richtige. Wer Schutz gegen Sonne möchte, ist mit großen Schattenspendern glücklich. So kommt es immer darauf an, wie man seinen Garten gestalten möchte.

8.3.11 12:31, kommentieren

Werbung


Individuelle Gartengestaltung für Siedlungen

Wer in einer Reihenhaus Siedlung wohnt oder in einem Neubaugebiet, wird oft über die Gleichförmigkeit der Architektur enttäuscht sein. Um Platz und Kosten zu sparen, werden oft die Räume ausgenutzt und eine ähnliche Formensprache verwendet. Doch in der Gartengestaltung haben die Hausbewohner oft freie Hand. Diesen Spielraum sollte man auf jeden Fall ausnutzen, um die eigenen vier Wände von außen zu gestalten. Dabei kann einem natürlich ein Gartenarchitekt helfen. Doch die meisten Bewohner haben nach einem Umzug meist anderes zu tun und oft auch nicht mehr genügend Geld. Deshalb kann mit der Gestaltung auch noch ein Jahr warten, bis in den nächsten Sommer. Doch dann sollte man unbedingt beginnen. Einen Sitzplatz hat man schnell und problemlos eingerichtet, denn man braucht dafür nur die richtigen Platten und Fließen. Meist ist der Platz vor der Terrasse gut geeignet. Und ein Sonnensegel oder eine Seilspannmarkise sorgen für angenehmen Schatten. Da diese Segel in jedem Fall einen festen Anker brauchen, sollte man das Haus im Rücken haben. Dann kann man noch einige Kübel mit Pflanzen kaufen, und schon ist der Garten keine traurige Wüste mehr. Wer sich etwas Mühe gibt, wird reich belohnt und kann den Garten in vollen Zügen genießen. Wer auf professionelle Hilfe zurückgreift, muss etwas mehr Zeit investieren.

 

1 Kommentar 28.2.11 12:09, kommentieren

Markisen im Garten

Was ist schöner als ein heißer Sommertag? Doch wenn die Sonne auf den Rasen brennt, möchte man sich am liebsten verkriechen. Besonders im Juli und August kann die Sonne unangenehm werden. Wie gut, wenn es eine Markise gibt, die einem Schutz vor der Hitze gewährt. Doch diese Markise kommt nur in Frage, wenn man in der Wand einen festen Ankerpunkt hat. Deshalb sind Alternativen zu den herkömmlichen Markisen eine gute Idee. Zum Beispiel kann man ein Sonnensegel verwenden oder eine Seilspannmarkise. Die lässt sich genau so raffen wie die Markise und sieht etwas eleganter aus. Sonnenschutz kann also sehr viel mehr sein als die übliche Markise.

2 Kommentare 21.2.11 10:18, kommentieren

Sonnenschutz ist notwendig

Wer noch nie über Sonnenschutz nachgedacht hat, sollte es tun, bevor der Sommer wieder zurückkehrt. Denn zu viel des Guten kann böse Folgen haben, man denke nur an Hautkrebs und Co. Deshalb lohnt es sich, rechtzeitig zu überlegen und für Schatten im Garten zu sorgen. Dieser Blog beschäftigt sich mit allen Möglichkeiten, im Garten Schatten herzustellen. Wer in ein neues Haus gezogen ist, hat meistens einen kleinen Garten. So geht es mir. Während im Haus alles wunderschön eingerichtet ist, ist der Garten noch eine Wüste. Hohe Bäume fehlen, und die Sträucher spenden keinen Schatten. Deshalb möchte ich in diesem Frühling sinnvolle Lösungen haben, bevor die Sonne den Rasen verbrennt. Ich bin immer wieder erstaunt, wie viele Lösungen es für das Problem gibt. Neben Sonnenschirmen kann man auch Markisen und Sonnensegel kaufen. Doch welche Vor- und Nachteile haben diese Produkte? Mit dieser Frage möchte ich mich hier befassen und den Lesern einen Bericht abliefern. Ohne Sonnenschutz geht es nicht.

15.2.11 13:16, kommentieren

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung